Home NachrichtenEvents ICBC zurück in Berlin: Treffen des Who-is-Who der europäischen Cannabis-Industrie

ICBC zurück in Berlin: Treffen des Who-is-Who der europäischen Cannabis-Industrie

by Redaktion

Die Internationale Cannabis Business Conference (ICBC) ist zurück! Am 26./27. August 2021 findet Europas wichtigste Cannabis-Konferenz in Berlin statt. Es ist bereits das vierte Mal, dass die Führungsriege und Vordenker der internationalen Cannabis-Industrie in der deutschen Hauptstadt im Rahmen der ICBC zusammen kommt. In diesem Jahr matcht das Global Investment Forum erstmalig auch gezielt kapitalsuchende Unternehmen und Investoren. Zehn auserwählte Unternehmen präsentieren sich dafür in einer Pitch-Session den Investoren.

Transparenzhinweis: Dieser Artikel ist als ein ‘sponsored Article’ Teil einer Medienpartnerschaft der ICBC mit krautinvest.de. Unsere Leser:innen erhalten mit dem Code MJUVIPB2B Rabatt für die ICBC (zum Ticket-Shop) und mit dem Code MJUVIPGIF  für das Global Investment Forum (zum Ticket Shop).

“Wir wissen, wie schwierig es für professionelle Investoren ist, mit geprüften Unternehmen der Cannabisbranche in Kontakt zu kommen die wertvolle Opportunitäten bieten”, erklärte Rogers. “Deshalb bringen wir das Global Investment Forum nach Berlin. Es wird eine erstklassige Gelegenheit zum Networking für Investoren, Unternehmer und Dienstleister aus der Cannabisbranche gleichermaßen.”

Im Anschluss an das Global Investment Forum werden im Vienna House Andel’s Berlin nahe Alexanderplatz Unternehmer:innen und Politiker:innen mit Blick auf die bevorstehende Bundestagswahl die Zukunft des deutschen Cannabismarktes aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Vier von fünf möglichen Regierungspartnern befürworten aktuell eine Legalisierung (die Analyse). Viele Industrievertreter:innen dürfte bereits mit einem Auge auf diesen neuen Markt schielen. Der medizinische Bereich ist seit dem Gesetz “Cannabis als Medizin” im März 2017 bereits deutlich gewachsen. Ein Panel aus Bundestagsabgeordneten aller relevanten Parteien wird auf der ICBC die Zukunft des deutschen Cannabismarkts und mögliche Legalisierungsschritte diskutieren.

„Wir freuen uns darauf, als eines der wenigen Live-Events der Cannabisbranche in diesem Jahr den Teilnehmenden erstklassige Networking-Gelegenheiten von Angesicht zu Angesicht zu bieten. Die ICBC ist ein etabliertes Forum für einen aufgeklärten Austausch zum Einsatz der Pflanze“, lässt sich ICBC-Gründer Alex Rogers zitieren, seit etlichen Jahren ein Vordenker der globalen Cannabis-Regulierung .und Industrie „Die politische Spannung in Deutschland vor den Bundestagswahlen ist groß, deswegen war es mir besonders wichtig, dieses Jahr ein überparteiliches Panel zu organisieren, das den gegenseitigen Austausch zu diesem bedeutenden Thema fördert“, so Rogers.

Die Event-Macher erwarten Konferenz-Teilnehmer aus mehr als 80 Nationen und versprechen “coronakonforme Bedingungen”. Die Panels, Präsentationen und Infotalks thematisieren u.a. die Herausforderungen der Pharmaindustrie, die CBD-Regulationen in Europa, den rasanten Wachstum des deutschen Cannabismarkts sowie Trends z.B. im Bereich Cannabis-Food. Zu den Speakern zählen unter anderem:

  • Daniel Gauci – Chief Business Development Officer der Cannabis Crowdgrowing Plattform Juicy Fields
  • Jan Peter Witte – Managing Director des pharmazeutischen Unternehmens für Medizinalcannabis Vayamed sowie Director der Medical Sanity Group
  • Sita Schubert – Generalsekretärin der European Medicinal Cannabis Association
  • Cornelius Maurer – Gründer von Demecan, des einzigen deutschen Unternehmens, das hierzulande Medizinalcannabis anbauen darf
  • Georg Wurth – CEO des deutschen Hanfverbandes (DHV)
  • Tim Feike – CEO von WEECO Pharma, Spezialist für medizinisches Cannabis in Deutschland
  • Luc Richner – CEO und Gründer von CANNAVIGIA, einer Plattform für alle Beteiligten entlang der Wertschöpfungskette von Cannabis
  • Peter Homberg – Partner der globalen Wirtschaftskanzlei Dentons

Bildquellen

  • ICBC Berlin: ICBC

Related Posts

Leave a Comment