4,4 Millionen Euro für Eurox von Seed und Iberis Bluetech

by Hande Savus

Eurox sammelt nach eigenen Angaben in einer Finanzierungsrunde weitere 4,4 Millionen Euro von neuen und bestehenden Investoren ein. Neben dem Bestandsinvestor Seed Innovations, der weitere 2,4 Millionen Euro investiert, beteiligt sich auch der Iberis Bluetech Fund, ein führender Private- Equality- Manager aus Portugal mit zwei Millionen Euro. Das Private Equity Unternehmen investiert damit erstmalig in ein medizinisches Cannabis-Unternehmen.

Die Runde sei nochmal um 62 Prozent im Vergleich zu der im Juli 2021 (Seed hieß damals noch Fast Forward) gestiegen. Seed Innovations erwartet, dass Eurox‘ Umsätze bis 2022 weiter steigen werden, auch wenn Eurox 2021 Verluste von 3,44 Millionen Euro gemacht habe. Seed verkündet zudem, dass es nun insgesamt 8,85 Prozent an Eurox halte. Aufgrund der gestiegenen Unternehmensbewertung im Rahmen der neuen Finanzierungsrunde entspreche dies einem Gegenwert von fünf Millionen Euro.

Mit dem frischen Kapital will Eurox die Schlüsselrolle Portugals als Innovationsstandort für die Implementierung der langfristigen Unternehmensstrategie untermauern und den Ausbau der Produktentwicklungspipeline vorantreiben, heißt es in einer Mitteilung von Eurox. So verfügt Eurox über eine hundertprozentige portugiesische Tochtergesellschaft mit einer vorläufigen Anbaulizenz in Portugal und baut derzeit seine portugiesische Anbaufläche.

Eurox habe laut Seed Innovations im August 2021 mit der Lieferung der ersten eigenen Markenprodukte in Deutschland begonnen und dafür mehrere Lieferverträge unterzeichnet, was zu einem allmählichen Anstieg der Einnahmen geführt habe. Im Interview mit krautinvest.de hatten die beiden Geschäftsführer Dr. Bernhard Babel (Eurox) und David Lecompte-Reckeweg (Dr. Reckeweg) die Hintergründe einer Produktionspartnerschaft erläutert. Dr. Reckeweg ist ein etablierter und EU-GMP zertifizierter Arzneimittelhersteller. Anfang der Jahres hatte Eurox auch den Drobinol-Vertrieb in Deutschland gestartet.

Ed McDermott, CEO von Seed, kommentierte: „Mit dieser Finanzierungsrunde, die mit einem Aufschlag von 62 % auf unsere ursprüngliche Investition abgeschlossen wurde, unterstreichen wir unser Bekenntnis zu Eurox und seinem Wachstumspotenzial. Eurox‘ Bereitschaft zur Innovation deckt sich voll und ganz mit unserer Investitionsstrategie für den medizinischen Cannabisbereich. Durch diese Finanzierung bieten wir Eurox nun eine sehr stabile Wachstumsgrundlage auch für den Ausbau der Entwicklungspipeline für Medizinalcannabis ‚Made in Germany.'“

Bernhard Babel, Co-Geschäftsführer von Eurox, kommentierte: „Wir freuen uns sehr, unsere jüngste erfolgreiche Kapitalbeschaffung und insbesondere unsere neue Beziehung zu Iberis Capital bekannt zu geben. Die gute Finanzierung ermöglicht es uns, unsere Investitionen in die pharmazeutische Entwicklung zu intensivieren, während wir weiterhin die höchsten europäischen pharmazeutischen Qualitätsstandards einhalten, um unsere Produkte unter der Marke EUROX in unserem Sortiment zu erweitern. EUROX wird sich weiterhin auf Schlüsselprojekte wie seine portugiesische Tochtergesellschaft konzentrieren, sein kommerzielles Geschäft in ganz Europa weiter ausbauen und die gewonnenen Markterkenntnisse in sein Entwicklungsprogramm einfließen lassen.“

Bildquellen

  • mufid-majnun-LVcjYwuHQlg-unsplash (2): unsplash

ähnliche Artikel

Leave a Comment