Home Nachrichten Eurox erhält drei Millionen Euro von FastForward Innovations

Eurox erhält drei Millionen Euro von FastForward Innovations

by Moritz Förster

FastForward Innovations investiert drei Millionen Euro in die Eurox Group. Laut Pressemitteilung hält der börsennotierte Wachstumsfinanzierer damit 8,85 Prozent der Unternehmensanteile am vertikal integrierten Cannabisunternehmen Eurox aus dem hessischen Bensheim.

Eurox fokussiert sich operativ aktuell auf Deutschland, Portugal und Großbritannien. Alfredo Pascual, Vice President of Investment Analysis bei FFWD, wird das Board bei Eurox verstärken.

Die Runde sei ein Beispiel dafür, dass FastForward seine Aktionäre am aufkeimenden europäischen Cannabinoid-Wellness- und medizinischen Cannabis-Sektor partizipieren lasse, erklärt Pascual gegenüber krautinvest.de. Pascual betont als wesentliches Eurox-Asset die eigenständig entwickelten, hergestellten und vertriebenen ‘Made in Germany’, EU-GMP-konformen medizinischen Cannabisextrakte und -isolate. Dafür hat Eurox einen exklusiven Vertrag mit dem EU-GMP zertifizierten Pharmaunternehmen Dr. Reckeweg abgeschlossen.

“Als ein Unternehmen, das von Grund auf in Europa aufgebaut wurde und von einem europäischen Managementteam geführt wird, sehen wir in Eurox ein immenses Potenzial, der nächste vertikal integrierte Marktführer für medizinisches Cannabis auf dem Kontinent zu werden”, so Pascual, der insbesondere die bisher “vorsichtige Cash-Burn-Rate des Unternehmens und die realistischen Pläne” als ausschlaggebend hervorhebt. Zu diesen Plänen gehöre, einzigartige Produkte in allen relevanten medizinischen Cannabis-Segmenten anzubieten: getrocknete Blüten, Vollspektrumextrakte und Isolate. Ed McDermott, Chief Executive Officer von FastForward, ergänzt, dass der Deal aus “monatelanger Arbeit” resultiere.

Bernhard Babel, Co-Geschäftsführer von Eurox: “Unser Ziel war es immer, eine gleichbleibend hohe Produktqualität, eine stabile Versorgung und operative Exzellenz zu erreichen, um unsere breite Kundenbasis zu bedienen. Mit dem neuen Kapital sollen die Produkte weiterentwickelt und die Geschäfte ausgebaut werden. Außerdem fließen die Gelder in die portugiesischen Eurox-Facility.

Redaktionelle Berichterstattung, keine Investmentempfehlung.

Bildquellen

Related Posts

Leave a Comment