Home EinblickAnalysen Aktuelle Reports und Studien zur Cannabis-Industrie. Ein Überblick.

Aktuelle Reports und Studien zur Cannabis-Industrie. Ein Überblick.

by Moritz Förster

Prohibition Partners veröffentlicht soeben den “Pharmaceutical Cannabis” Report: Steigt “Big Pharma” jetzt in die Industrie ein? Inwiefern verhindert dies die Einstufung von Cannabis in Klasse eins der Single Convention der Vereinten Nationen? Gute Fragen – allerdings bei weitem nicht der einzige Report zur legalen Cannabis-Industrie. Eine Übersicht über Reports und Studien.

The Pharmaceutical Cannabis Report

Was? Übersicht aktueller pharmazeutischer Cannabinoid basierter Produkte und klinischer Studien sowie Analyse des Marktvolumens und Ausblick. Übersicht über Unternehmen und ihre Marken sowie Prognosen. Diskussion über das Potenzial traditioneller Pharmaunternehmen in der Entwicklung von Cannabinoid basierter Produkte.
Ergebnisse? Die Autoren schätzen, dass 2020 Epidiolex, Sativex and Dronabinoldie – also drei standardisierte Cannabinoid basierte Medikamente – im Wert von rund 800 Millionen US-Dollar verkauft wurden. 2020 gehen die Autoren von Verkäufen im Wert von fast zwei Milliarden US-Dollar aus.
Preis? ab 650 Pfund.

Prohibition Partners – CBD – The Consumer Report

Was? Auswertung von Daten von 15.000 Konsumenten in sieben Märkten auf 160 Seiten. Marktrecherche, Analyse von Wettbewerbern und Daten der Konsumenten.
Ergebnisse? 52 Prozent der Verbraucher nutzen CBD, um besser zu schlafen oder sich zu entspannen; 51 Prozent, für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden oder im Sinne ihrer Gesundheit zur Behandlung. In weiter voran geschrittenen Märkten wie den USA und Kanada gehen fast 30 Prozent der Verbraucher davon aus, dass sie CBD während der globalen Pandemie verstärkt nutzen, vor allem um Stress und Angstzustände zu bewältigen und um für den Wellness-Faktor. 2020 gehen die Autoren von einem außerbörslichem Handel im CBD-Markt von 5,8 Milliarden US-Dollar aus.
Preis? 450 Pfund.

Weitere Reports von Prohibition Partners: “Disrupting Food” über das Potenzial von Cannabis in der Lebensmittelindustrie, “Disrupting Drinks” über Cannabis in der Getränkeindustrie sowie “Disrupting Beauty” über das Potenzial von Cannabis in der Kosmetikbranche. Bereits zum fünften Mal erschien im Februar des Jahres der kostenlose Report “The European Cannabis Market”, eine 142-seitige Auswertung der Meilensteine, des Marktvolumens, Entwicklungen in einzelnen europäischen Ländern und Trends von Cannabis in der Medizin, CBD und im Freizeitbereich.

Marijuana Business Daily – “Medical Cannabis in Europe: The Markets and Opportunities (2nd Edition)

Was? Die wohl fundierteste Übersicht über den Status Quo des europäischen medizinischen Cannabis-Markts ist der kostenlose Report von Marijuana Business Daily “Medical Cannabis in Europe: The Markets and Opportunities (2nd Edition)”. Auf 83 Seiten geben die Autoren weitestgehend basierend auf Angaben offizieller Stellen und Behörden einen Überblick über die Marktentwicklung von medizinischem Cannabis – über Importmengen, Regulatorisches, Unternehmen, Preisentwicklungen, Produkte sowie die Situation in einzelnen Ländern.
Ergebnisse? In Europa entwickelt sich der Markt in Deutschland und Italien, weitere Länder hinken hinterher.
Preis? Kostenlos.

Hemp Industry Daily – “How to navigate the complicated world of CBD in retail”

Was? Analyse des US-CBD-Marktes insbesondere auch vor dem Hintergrund regulatorischer Aspekte: Marktvolumen, Prognosen und Potenzial. Sozio-demographische Analysen der Konsumenten, Vermarktung, Marktteilnehmer und Investoren.
Ergebnisse? Aktuell gibt es in den USA über 3.000 CBD-Marken – trotz schwieriger Regulierung. 2020 liegen die Umsätze mit CBD-Produkten bei 1,8 Milliarden US-Dollar. In fünf Jahren gehen die Autoren von Umsätzen mit CBD-Produkten in Höhe von 6,9 Milliarden US-Dollar aus. Der Report entstand gemeinsam mit mit Nielsen Global Connect.
Preis? Kostenlos.

CBD-Intel: Diverse Reports über CBD – Märkte, Produkte, Regularien

Was? Reports rund um CBD. Etwa über Preisentwicklung, Wünsche von Konsumenten, Produkte, Marken, Herausforderungen angesichts Novel Food. Beispielsweise: “What CBD product is leading in Germany? Product and pricing analysis”; “CBD as a Novel Food: the future for edibles in Europe”; “Top brands & pricing report: other cannabinoids enter the UK market”; “CBD wholesale products pricing report”
Ergebnisse (Beispiele): Nordamerikanische Hersteller verkaufen Destillate für etwa halb so viel wie EU-Hersteller. Schweizer Herzsteller haben Zugang zu Biomasse, die wünschenswerte Produktspezifikationen liefern kann.
Preise: ca. 750 US-Dollar

BDSA Analytics: The State of Legal Cannabis Markets

Was? BDSA Analytics hat im Zusammenspiel mit dem Wagniskapitalgeber Arcview seine inzwischen achte Version der Übersicht über legale Cannabismärkte herausgegeben. Im Fokus: Die Auswirkung der Legalisierung auf Marktopportunitäten. Im Fokus dabei: die regulatorische Entwicklung, Entwicklung der Umsätze mit legalen Cannabis-Produkten, Entwicklung von Cannabis-Konsumenten, eingesammelte Investorengelder.
Ergebnisse? Die weltweiten Umsätze stiegen seit 2014 von 3,4 Milliarden US-Dollar auf 14,9 Milliarden US-Dollar. 2019 Das jährliche Wachstum lag bei 34 Prozent durchschnittlich. Mit 12,4 Milliarden US-Dollar dominierten 2019 die Vereinigten Staaten das weltweite Cannabis-Geschäft. Europa generierte mit legalem Cannabis Umsätze in Höhe von 0,5 Milliarden US-Dollar. Von 2019 bis 2025 erwarten die Autoren ein Wachstum von durchschnittlich 21 Prozent. In Kalifornien stieg die Anzahl von Erwachsenen, die Cannabis konsumieren seit 2017 von 23 bis 2019 auf 37 Prozent, in Colorado im gleichen Zeitraum von 24 auf 42 Prozent. Unternehmen vervielfachten 2018 im Vergleich zu 2017 sprunghaft das eingesammelte Kapital. Sammelten Cannabis-Unternehmen 2017 3,6 Milliarden US-Dollar ein, so waren es 2018 14,2 Milliarden US-Dollar. 2019 ist das Volumen auf 11,3 Milliarden US-Dollar gesunken.
Preis? 597 US-Dollar.
BDSA Analytics publizierte weitere Reports, etwa “China: A Rising CBD Superpower” oder “Branded Cannabis: Revolutionizing the Industry”

New Frontier Data: EU CBD Consumer Reports Series: Market Size & Demand

Was? Analyse des EU-Markts für CBD: Umsätze, Unternehmensstrategie, Regulatorisches.
Ergebnisse? Trotz des jüngsten Wachstums von CBD ist der Markt noch nicht erschlossen. 56 Prozent der Europäer haben von CBD gehört – in den USA sind es neun von zehn. 2020 Gehen die Autoren europaweit von 8,3 Milliarden Euro Umsatz mit CBD aus, das jährliche Wachstum schätzen sie bis 2025 auf 10,4 Prozent – dann also 13,6 Milliarden Euro. Die Ausgestaltung von Novel Food wird sowohl den CBD-Markt, aber auch den für andere Cannabinoide maßgeblich bestimmen.
Preis? 499 US-Dollar

New Frontier Data hat weitere Reports publiziert wie: The U.S. Cannabis Report: 2020-2021 Industry Outlook; Cannabis-Infused Products: Navigating the Complexities to Market, Volume 2, Hemp Cultivation in Africa- Zimbabwe: A Case Study 2019; Global Cannabis Report: 2019 Industry Outlook.

Weitere Reports etwas älteren Datums mit Blick auf den Kapitalmarkt: Deloitte publizierte 2018 “A society in transition, an industry ready to bloom“, Ernst & Young publizierte im Oktober 2019: “EY Insights: Cannabis valuations” – einige Kurse hat der Kapitalmarkt inzwischen korrigiert. New Cannabis Ventures präsentiert verschiedene Cannabis-Indizes und den Verlauf an der Börse.

Hinweis: Redaktionelle Recherche. Keine Investmentempfehlung. Keine Garantie auf Vollständigkeit. Ein wichtiger Report fehlt? redaktion at krautinvest.de.

Bildquellen

Related Posts

Leave a Comment