Home Einblick Großhandelspreise: Was kostet CBD in welchem Markt und in welcher Form?

Großhandelspreise: Was kostet CBD in welchem Markt und in welcher Form?

by Moritz Förster

Wie viel bezahlen Großhändler für CBD-Produkte in welchen Märkten? Wie stark variieren die Einkaufspreise verschiedener CBD-Produkte – von Destillaten über Isolate bis zu Ölen? Und wie wirkt sich EU GMP auf die Milligramm-Preise von CBD aus? Nate Erskine, Leiter der Marktforschung bei CBD-Intel, analysiert in diesem Gastbeitrag die Preise verschiedener CBD-Produkte in internationalen Märkten.

Der CBD-Boom in den weltweit führenden globalen Märkten hat auch eine Industrie für Großhandels-Produkte ins Leben gerufen. Die Händler wetteifern darum, Kapital aus dem aktuellen Trend zu schlagen. Schließlich kann CBD-reiches Cannabis auch dank einer Vielzahl verschiedener landwirtschaftlichen Praktiken in fast jedem Teil der Welt angebaut werden. Für den Großhandel bedeutet dies: Die Anbieter von CBD-Produkten mit unterschiedlichen Spezifikationen sind weltweit verstreut. Der Grundsatz, dass wirtschaftliche Faktoren die Produktionsprozesse stark beeinflussen können, gilt auch im Falle von CBD. Wie aber unterscheiden sich die Preise von CBD-Produkten in verschiedenen Märkten? Was sind die Ursachen dafür?

Wir haben mit CBD-Intel weltweit Preise verschiedener Hersteller analysiert. Die Ergebnisse:

Großhandelspreise: Was kostet CBD in welchem Markt und in welcher Form?
regionale Preisunterschiede für CBD je mg für Destillate.
  • Die nordamerikanischen Hersteller sind am wettbewerbsfähigsten, was Preise für Destillate und Isolate angeht. Nordamerikanische Destillate sind im Allgemeinen halb so teuer wie EU-Destillate.
  • Die geringsten Preisschwankungen sind bei Isolaten zu beobachten. Hier liegen die Preise in der EU näher an denen in Nordamerika; allerdings ist nordamerikanisches Isolat immer noch rund 27 Prozent billiger als Isolat aus der EU.
  • Raffiniertes Öl ist in Nordamerika am teuersten.
  • Die Produktspezifikationen für Rohöl, Destillat und raffiniertem Öl unterscheiden sich von Markt zu Markt – hauptsächlich aufgrund der für den Anbau von Biomasse zugelassenen Genetik. Nordamerikanische und schweizerische Produzenten haben Zugang zu Biomasse, die wünschenswerte Produktspezifikationen liefern kann.
  • EU-Produzenten stehen unter Druck, da nordamerikanische Produzenten Produkte zu niedrigeren Preisen anbieten – insbesondere Destillate. Weniger stark ausgesetzt sind EU-Produzenten dem Preiskampf bei Isolaten. Allerdings bedarf es einer Strategie, um die Marktanteile zu verteidigen, da nordamerikanische wie schweizerische Produzenten in Sachen Preis und Produktspezifikationen einen harten Wettbewerb führen.

Weitere Ergebnisse:

  • Eine GMP-Zertifizierung hat wenig Einfluss auf die Preisgestaltung.
  • Die Preise der CBD-Großhandelsprodukte variieren je nach Produkttyp, Spezifikation und Markt erheblich.
  • Destillate, die kein THC enthalten, erzielen in der Regel einen höheren Preis – vor allem auf den schweizerischen und nordamerikanischen Märkten. Dennoch sind nordamerikanische Produkte mit null THC preislich wettbewerbsfähiger als THC-haltige Produkte auf anderen Märkten.
Großhandelspreise: Was kostet CBD in welchem Markt und in welcher Form?
Preisunterschiede Nicht-GMP vs. GMP nach Art des Produkts

Für diese Analyse haben wir Daten analysiert, die zur Preisgestaltung von CBD-Großhandelsprodukten von Unternehmen gesammelt wurden. Daten also, die bei Produktion und Herstellung eine Rolle spielen. Insgesamt flossen von 52 verschiedenen Unternehmen Daten zu Preisen in unsere Analyse ein. In Asien, Südamerika und der Schweiz ist die Stichprobe aufgrund der geringen Anzahl an Produzenten kleiner.

Die Daten der Preise entsprechen aktuellen Angaben der CBD-Großhändler abhängig von der Ware je Kilogramm oder Liter. Da der CBD-Gehalt je Kilogramm oder Liter variiert, haben wir wir für unsere Analyse die Kosten je Kilogramm CBD berücksichtigt. Dadurch sind die Preise miteinander vergleichbar. Außerdem berücksichtigen wir Höchst- und Niedrigstpreise, um die Preisspanne zu verstehen. Damit der Vergleich nicht durch extreme Ausreißer nach oben oder unten verzehrt wird, fließt der Median in den Gesamtvergleich ein. Preisnachlässe aufgrund von großen Bestellungen oder anderweitigen Absprachen wurden nicht berücksichtigt. Auch zusätzliche Kosten für Transport, Steuern, Zölle oder ähnliches bleiben außen vor. Die Schweiz wurde als separate Region aufgenommen, da es sich um einen sehr speziellen Markt handelt, in dem höhere THC-Werte seit geraumer Zeit erlaubt sind. Der Markt ist daher bereits weit voran geschritten – gerade im Vergleich zur EU.

Über den Autor

Großhandelspreise: Was kostet CBD in welchem Markt und in welcher Form?

Nate Erskine leitet die Marktforschung von CBD-Intel. Zuvor war er fünf Jahre lang als Analyst für eine Unternehmensberatung im Öl- und Gassektor tätig. Nate hat einen Bachelor-Abschluss in Soziologie. Dieser Gastbeitrag basiert auf einem Report über Großhandelspreise.

Bildquellen

  • CBD Intel Preise Destillate: CBD-Intel
  • CBD-Intel CBD Preise: CBD-Intel
  • PHOTO-2019-07-16-09-53-12 (3) (1): CBD-Intel

Related Posts

Leave a Comment