Home Einblick Update: Der deutsche Cannabismarkt im ersten Halbjahr 2021

Update: Der deutsche Cannabismarkt im ersten Halbjahr 2021

by Gastautor

Ein Gastbeitrag von Alfredo Pascual

Deutschland importierte in der ersten Hälfte des Jahres 2021 insgesamt fast 9.000 Kilogramm medizinische Cannabisblüten. Das zeigen neue Daten der Bundesregierung.

Im gleichen Zeitraum wurden insgesamt 980 Kilogramm Extrakte importiert, äquivalent zu getrockneten Blüten in Kilogramm gemessen.

Die Importdaten gehen aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der FDP hervor, die der Branchenverband der Cannabiswirtschaft veröffentlichte.

Die gerade vom GKV-Spitzenverband veröffentlichten Daten zeigen zudem, dass die Erstattungen für alle medizinischen Cannabisprodukte im ersten Halbjahr 2021 90 Millionen Euro erreicht haben.

Importe

Nachfolgend eine schnelle Aufschlüsselung der Herkunft der fast 9.000 Kilogramm importierten Blüten.

Es zeigt sich, dass Kanada und die Niederlande zwar immer noch führend bei den Exporten nach Deutschland sind, aber vor allem von Dänemark und Portugal herausgefordert werden.

Importierte Blüten wurden dabei nicht nur für die Abgabe in Apotheken verwendet, sondern auch für die Extraktion und Herstellung in Deutschland (insbesondere von Dronabinol) sowie in geringeren Mengen für andere Zwecke wie Forschung und Entwicklung, Tests und möglicherweise auch für die Wiederausfuhr in andere Länder. Mit anderen Worten: Nicht unbedingt alle importierten Cannabisblüten wurden auch als Cannabisblüten an Patient:innen in Deutschland verkauft.

Update: Der deutsche Cannabismarkt im ersten Halbjahr 2021

Nachfolgend zudem eine Aufschlüsselung der deutschen Importe von medizinischen Cannabisextrakten in der ersten Hälfte 2021, mit Portugal als klarem Spitzenreiter, gefolgt von Australien und Kanada an dritter Stelle, allerdings mit deutlichem Abstand.

Update: Der deutsche Cannabismarkt im ersten Halbjahr 2021

Kostenübernahme durch die Krankenkassen

Die Kostenerstattung der gesetzlichen Krankenkassen für medizinisches Cannabis in Deutschland erreichte im ersten Halbjahr 2021 90 Millionen Euro.

Mit Erstattungen von über 45 Millionen Euro war das zweite Quartal 2021 das bisher beste. Gleichbedeutend mit einem Anstieg um 2,5 % gegenüber dem ersten Quartal 2021 und um 13 % gegenüber dem zweiten Quartal 2020.

Extrakte und Isolate setzen ihr stabiles Wachstum fort. Es könnte sein, dass sie nächstes Jahr die Erstattungen für Blüten übertreffen.

184.499 Cannabisrezepte wurden im ersten Halbjahr 2021 von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet (durchschnittlich 487 € pro Rezept).

Diese Zahlen erhalten allerdings nur die Erstattungen durch die gesetzlichen Krankenkassen. Nicht enthalten sind Verkäufe an private Patienten, die vor allem bei Cannabisblüten ins Gewicht fallen.

Da die Importe offenbar schneller wachsen als die Erstattungen, deutet dies darauf hin, dass der so genannte Privatmarkt in Deutschland schneller wachsen könnte als der von den gesetzlichen Krankenkassen erstattete.

Update: Der deutsche Cannabismarkt im ersten Halbjahr 2021

Über Alfredo Pascual

Alfredo Pascual ist ein renommierter Analyst der Cannabisbranche mit Sitz in Deutschland. Seit 2016 identifiziert er Opportunitäten und generiert Erkenntnisse für Unternehmen und Investoren in Europa und Lateinamerika.

Alfredo ist aktuell Vice President of Investment Analysis bei Seed Innovations Ltd (LON: SEED), einem am AIM notierten Unternehmen, das in schnell wachsende und branchenführende Unternehmen mit Fokus auf medizinisches Cannabis, Gesundheit und Wellness investiert.

Zuvor arbeitete Alfredo als internationaler Analyst bei Marijuana Business Daily (MJBiz), einer in den USA ansässigen Quelle für Wirtschaftsnachrichten und -informationen, wo er sich auf die Berichterstattung über die internationale Entwicklung der Cannabismärkte und -investitionen konzentrierte.

Alfredo hat einen akademischen Hintergrund in Wirtschaft und Politik.

Bildquellen

Related Posts

Leave a Comment