Khiron erwirbt EU-GMP-zertifizierte Pharmadrug GmbH

by Redaktion

Khiron hat nach eigenen Angaben den EU-GMP und EU-GDP zertifizierten deutschen Arzneimittelhersteller und -großhändler Pharmdrug übernommen. Im Gegenzug für alle Anteile der neuen Gesellschaft erwartet Khiron, fünfeinhalb Millionen Aktien des eigenen Unternehmens zu einem Preis von 0,16 Dollar je Aktie sowie einen Schuldschein auszustellen. Der Schuldschein werde bei Abschluss in Höhe von 1,1 Millionen Dollar ausgegeben und sei unverzinslich und ein Jahr ab dem Ausgabedatum in bar oder, nach Wahl von Khiron, in zusätzlichen Khiron-Aktien rückzahlbar. Der Kaufpreis dürfte sich am Ende der Transaktion damit insgesamt im niedrigen einstelligen Millionenbereich bewegen.

Pharmadrug ist nach eigenen Angaben seit fast 40 Jahren weltweit als Hersteller und Großhändler von Arzneimitteln und pharmazeutischen Wirkstoffen tätig und sowohl nach EU-GMP als auch nach EU-GDP zertifiziert. Auch eine Erlaubnis zum Umgang mit Betäubungsmitteln in Deutschland soll Pharmadrug besitzen.

Das erste neue Produkt werde voraussichtlich das Vollspektrum-Extrakt Khiriox 25/1 sein, das in Kürze sowohl in Deutschland als auch im Vereinigten Königreich für Apotheken und Patienten erhältlich sein soll. Franziska Katterbach, Präsidentin von Khiron Europe, lässt sich in einer Unternehmensmitteilung zitieren: „Mit dieser Übernahme erhalten wir ein europäisches Produktions- und Vertriebszentrum für Medikamente auf Cannabinoidbasis mit EU-GMP-Zertifizierung. Dies wird sich direkt positiv auf unsere Einnahmen und höheren Bruttomargen auswirken. Das deutsche Traditionsunternehmen wird maßgeblich dazu beitragen, das Produktportfolio von Khiron um neue Darreichungsformen zu erweitern und die Gesamtextrakte von Khiron nach Deutschland und Großbritannien zu bringen, um die Patientenbasis zu vergrößern. Unser Team in Europa freut sich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen der Pharmadrug GmbH, die über wertvolle Erfahrungen auf dem deutschen Pharmamarkt verfügen.“

Bereits Ende des vergangenen Jahres hatte Synbiotic 50,1 Prozent der Anteile der die Unternehmensgruppe Hempro International für 11,2 Millionen Euro übernommen. Zudem hatte Dr. Reddy’s Anfang des Jahres den Großhändler Nimbus Health übernommen. Angesichts der inzwischen hohen Zahl an lizenzierten deutschen Händlern für medizinisches Cannabis und sinkenden Preisen gehen einige Experten von einer Marktkonsolidierung in Deutschland aus.

Disclaimer: Redaktionelle Berichterstattung. Keine Investmentempfehlung.

Bildquellen

  • Katterbach-color-groE-e1619549157723: Khiron

ähnliche Artikel

Leave a Comment