Home Nachrichten Finanzierungsrunde für Signature Products: CBD-Vergleichsplattform soll kommen

Finanzierungsrunde für Signature Products: CBD-Vergleichsplattform soll kommen

by Moritz Förster

Das CBD-Unternehmen Signature Products hat eine Finanzierungsrunde erhalten, wie krautinvest.de exklusiv erfahren hat. Die Unternehmensbewertung habe – gut ein Jahr nach Gründung – bei fünf Millionen Euro gelegen. Vorgesehen seien die Mittel für die Expansion und den Ausbau des Teams. Außerdem stehe die CBD-Vergleichsplattform Hempguide kurz vor dem Start.

Zur Höhe der Finanzierungsrunde machte das Unternehmen keine Angaben. Der Investor stamme aus einem Family-Office, das weltweit einen der größten Zulieferer für Alltagsprodukte im Portfolio habe. Das Portfolio dürfe Signature Products strategisch nutzen.

Signature Products bedient die komplette Wertschöpfungskette rund um Hanfprodukte. Die Jahresumsätze liegen nach eigener Auskunft im höheren sechsstelligen Bereich. “Schwerpunkt ist bei uns ganz klar: Rohstoffhandel, Extraktion und White-Label, dies schlägt sich auch in den Umsätzen wieder. Dabei wollen wir alles Made in Germany anbieten und jeder CBD-Marke in der EU nur die besten Rohstoffe liefern”, so Geschäftsführer Florian Pichlmeier. Zu den Dienstleistungen zählen der Rohstoffhandel, die CO2-Extraktion, Destillation, Abfüllung, White-Label- und OEM-Services. Wir bauen den Rohstoff – noch – nicht an, aber extrahieren bereits selbst nach der CO2-Extraktionsmethode. Man bewege sich laut Pichlmaier, “was Rohstoffhandel und die Extraktion angeht im höheren Tonnenbereich”.

Bis dato hat das Unternehmen nach eigenen Angaben Kunden in Deutschland, Österreich, Schweiz, England und Spanien. “Nun wollen wir weitere Länder in der EU, aber auch in Asien erschließen”, kündigt Pichlmaier an. Beispielsweise beliefere Signature Products eine größere Firma in Spanien mit Nutzhanf. Namen der Kunden will Pichlmaier allerdings nicht Preis geben.

Finanzierungsrunde für Signature Products: CBD-Vergleichsplattform soll kommen
Buddy-Produkte von Signature Products. Quelle: SP

Jenseits des B2B-Geschäfts, sei die eigene Marke “Buddy” eher ein “Herzensprodukt”. Die CBD-Öle sind in verschiedenen Konzentrationen erhältlich. Vertriebspartner seien Reformhäusern, Naturläden, Apotheken und auch Online-Shops. Außerdem arbeite das Team aktuell an der Hempguide. Branchenvertreter können dort ihre CBD-Produkte eintragen. Diese filtern Kunden etwa nach Qualität oder Preis.

Pichlmaier hofft, durch die neue Plattform”Marktdaten zu gewinnen, um den Hanfmarkt in der EU besser verstehen zu können”. Zum Start rechnet der Geschäftsführer mit über 300 Produkten. “Wir arbeiten nur mit Partnern zusammen, von denen wir uns vorher Analysezertifikate der CBD-Produkte angeschaut haben. Wir sind gerade noch dabei den Prozess entsprechend zu implementieren und zu gewährleisten. Partner wurden bereits zahlreich akquiriert. Wir sind gerade dabei den Launch mit den Partnern vorzubereiten.” Trotz Corona sollten weitere Mitarbeiter in den nächsten Monaten hinzu kommen.

Neben Signature Products verfolgen auch Startups wie Alphagreen, Arvaloo oder Canaable bereits den Marktplatz Gedanken.

Related Posts

Leave a Comment