Home EinblickAnalysen CBD-Lebensmittel für weitere drei Jahre nicht verkehrsfähig?

CBD-Lebensmittel für weitere drei Jahre nicht verkehrsfähig?

by Lisa Haag

“Erwarten Sie frühestens 2023 legale CBD-Lebensmittel und -Getränke” – warnt ein neuer Bericht von CBD-Intel. Die Verwendung von CBD als Lebensmittelzutat ist auf Eis gelegt, seit europäische Behörden Hanfextrakte als “neuartig” erklärt hatten – was nach Ansicht der EU daruf beruht, dass diese in der EU nicht lange genug konsumiert wurde, um Sicherheit zu gewährleisten. Als die Europäische Kommission sich die Frage stellte, ob es sich dabei überhaupt um Lebensmittel handelt oder ob Hanfextrakte nicht gemäß internationaler Drogenverträge als Betäubungsmittel definiert werden müssten, verzögerte sich der Prozess erneut.

Mit Bezug auf eigene Quellen verweist CBD-Intel darauf, dass die Qualität der bisher eingegangenen Novel-Food-Bewerbungen zu wünschen übrig lasse. Es ist daher wahrscheinlich, dass viele Anträge zur weiteren Bearbeitung zurückgeschickt oder von vornherein abgelehnt werden. CBD-Intel untersucht in seinem neuen Bericht CBD as a Novel Food: the future for edibles in Europe (CBD als neuartiges Lebensmittel: die Zukunft für Edibles in Europa) die vollen Auswirkungen dieser Entwicklung.

„Ominöserweise hat die Europäische Kommission darauf hingewiesen, dass ‘viele’ der über 50 Anträge, die bisher für die Zulassung als Novel Food eingegangen sind, nicht von ausreichender Qualität waren oder nicht genügend Informationen enthielten, um validiert oder zur technischen Bewertung an die [Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit] EFSA weitergeleitet zu werden”, erklären Analysten in der exklusiven Studie zu den Themen CBD und Novel-Food.

Weitere Verzögerungen sind auch deshalb zu erwarten, weil CBD und andere Cannabinoide wahrscheinlich nicht wie andere neuartige Lebensmittel behandelt werden – speziell definiert als Lebensmittel, die in Europa vor 1997 nicht in signifikanten Mengen konsumiert wurden. Man geht davon aus, dass die Aufsichtsbehörden aufgrund der Nähe zu Cannabis bei der Gewährleistung der Sicherheit von CBD-Präparaten besonders vorsichtig sein werden. Das bedeutet, dass sie wahrscheinlich für jedes CBD-Produkt unabhängige Daten von den Herstellern verlangen werden.

Um mehr über den CBD-Sektor zu erfahren und darüber, wie er von den Entscheidungen im Zusammenhang mit neuartigen Lebensmitteln betroffen sein wird – einschließlich einiger der neuesten Marktdaten über CBD-Lebensmittel, -Getränke und Nahrungsergänzungsprodukte – lesen Sie diesen Bericht von CBD-Intel.

Originalartikel: https://www.cbd-intel.com/cbd-food-products-to-remain-illegal-for-three-years/

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel ist ein Partner-Artikel im Rahmen einer Medienpartnerschaft mit CBD-Intel. Die inhaltliche Hoheit hat weiterhin unsere Redaktion. Mit dem Code KRAUTINVEST10 erhältst Du 10% Rabatt auf Reports von CBD-Intel.

Über CBD-Intel:
CBD-Intel bietet unparteiische, unabhängige und hochwertige Markt- und Rechtsanalysen, rechtliche Informationen und quantitative Daten für den Cannabidiol (CBD)-Sektor. Wir stellen unseren Kunden die Instrumente zur Verfügung, mit denen sie sich in diesem schnelllebigen Sektor zurechtfinden, ihre Geschäftsstrategie anpassen, ihre Ressourcen optimieren und fundierte Entscheidungen treffen können.

Bildquellen

Related Posts

Leave a Comment