Home EinblickAnalysen Cannabis in Europa: 185.000 Patienten – und bis 2025 ein 3,2 Milliarden-Euro-Markt?

Cannabis in Europa: 185.000 Patienten – und bis 2025 ein 3,2 Milliarden-Euro-Markt?

by Moritz Förster

Prohibition Partners hat die sechste Ausgabe des Reports “The European Cannabis Market” publiziert. Die Unternehmensberater prognostizieren, dass der Wert des Marktes in Europa bis 2025 auf 3,2 Milliarden Euro ansteigt. In der zweiten Ausgabe im November 2017 war noch von potenziell 56 Milliarden Euro bis 2022 die Rede. Diese einstige Prognose dürfte nun hinfällig sein.

Bis Ende 2021 schätzen die Autoren nun, dass der europäische Cannabismarkt 403 Millionen Euro wert ist. Bei einem durchschnittlichem jährlichen Wachstum von 67,4 Prozent kommen sie bis 2025 auf 3,2 Milliarden Euro. Große europäische Länder wie Großbritannien oder Frankreich würden bei der Verwendung von medizinischem Cannabis bis 2025 aufholen, so die Vermutung. Der Markt werde aber bis 2025 weiterhin von Deutschland dominiert, mit einem Volumen von dann 840 Millionen Euro. Ende 2020 war der gesamte medizinische Cannabis-Markt 230,7 Millionen Euro wert.

Europaweit 185.000 Cannabis-Patienten – 128.000 davon in Deutschland

Die Vorreiterrolle Deutschlands illustriert auch ein Blick auf die Patientenzahlen: Laut Prohibition Partners waren es hierzulande 128.000 Patienten im vergangenen Jahr. Um das einzuordnen: Italien folgt mit 29.000 Patienten, die Niederlande mit 9.000 und Polen mit 5.200. Insgesamt sollen europaweit 185.000 Patienten im letzten Jahr mit Cannabis behandelt worden sein, 60.000 davon zum ersten Mal.

Im Recreational-Bereich hat sich wenig bis dato wenig getan. Dennoch beruhen die Prognosen auch auf neuen legalen Opportunitäten für “Recreational”-Cannabis. In Ländern wie den Niederlanden, der Schweiz und Luxemburg geht Prohibition Partners davon aus, dass Erwachsene zukünftig legal Cannabis erwerben.

Wie schwierig es ist, zu prognostizieren, wie sich die europäischen Cannabis-Märkte entwickeln werden, zeigt ein Blick in die aller erste Ausgabe des Reports: 2017 basierten die Kalkulationen der Autoren auf der Annahme eines europaweit legalisierten Marktes für medizinisches Cannabis. Die Wahrscheinlichkeit für eine Legalisierung von Cannabis hatten die Autoren damals mit 60 bis 70 Prozent in den nächsten drei bis fünf Jahren eingestuft. Aktuell basiert die Prognose auf der bestehenden Legalisierung, Zugang zu Cannabis und Regulierung, erklärte Prohibition Partners auf Anfrage.

Der 125-seitige Report ist kostenlos erhältlich (Download).

Bildquellen

Related Posts

Leave a Comment