Produkt-Update: Demecans Lieferantennetzwerk wächst, Zusammenarbeit von Drapalin und PAX

by Redaktion

Drapalin vertreibt ab sofort die Vaporizer PAX Labs 3 in Deutschland und Demecan verkündet gleich drei neue Lieferverträge. Unser Produkt-Update für den medizinischen Cannabismarkt.

Demecans erweitertes Lieferantennetzwerk

Nach eigenen Angaben hat Demecan Lieferverträge für medizinische Cannabisblüten mit Little Green Pharma (Dänemark), Safricanna (Südafrika) und Atlas Growers (Kanada) unterzeichnet. In den nächsten Jahren erhalte das Unternehmen demnach Lieferungen von mindestens sechs verschiedenen medizinische Cannabisblüten. Vorbehaltlich der behördlichen und lizenzrechtlichen Anforderungen sollen diese Lieferungen noch in diesem Jahr beginnen. Die Gesamtmenge betrage allein im ersten Lieferjahr voraussichtlich über 2,2 Tonnen getrocknete Cannabisblüten.

Demecan ist nicht nur Importeur und Distributor. Als eines von drei Unternehmen produzierte es hierzulande auch medizinisches Cannabis und hatte im April zum ersten Mal Cannabisblüten aus eigenem Anbau direkt an das BfArM geliefert.

Cannabis-Großhändler Drapalin und PAX Labs: Vaporizer

Drapalin hat nach eigenen Angaben eine Zusammenarbeit mit dem kalifornischen Unternehmen PAX Labs, Inc. gestartet. Das Unternehmen aus München sei überzeugt von der Qualität und den unkomplizierten Anwendungsmöglichkeiten des Vaporizer-Modells PAX 3 und nennt unter anderem das Preis-Leistungs-Verhältnis gegenüber den Alternativen auf dem Markt.

„Endlich haben die Verbraucher und Apotheken die Möglichkeit, dieses exklusive und elegante Produkt durch einen Cannabis-Großhändler zu erwerben“, lässt sich Drapalin-Gründer Ivan Garev zitieren.

Die PAX-Geräte funktionieren mit Konduktionswärme, sodass keine Verbrennung erfolge. Das Model Pax 3 Basic KIT könne ab sofort in der Farbe Salbeigrün im Drapalin-Onlineshop und in den jeweiligen Partner-Apotheken erworben werden.

ähnliche Artikel

Leave a Comment