Home Nachrichten FastForward: Alfredo Pascual als neuer Spezialist für Cannabis-Investments an Bord

FastForward: Alfredo Pascual als neuer Spezialist für Cannabis-Investments an Bord

by Lisa Haag

FastForward Innovations ist eine am AIM notierte Investmentgesellschaft, die sich in erster Linie auf disruptive, wachstumsstarke Biowissenschafts- und Technologieunternehmen konzentriert, auch im Bereich medizinisches Cannabis. Heute hat das Unternehmen verkündet, dass Alfredo Pascual mit Wirkung zum 1. April 2021 zum Vice President of Investment Analysis ernannt wurde.  krautinvest.de verrät er, dass Deutschland einen besonderen Stellenwert genießt und vor allem innovative Unternehmen für Investitionen spannend sind.

In seiner Rolle wird sich Alfredo auf die Beschaffung und Bewertung von Investitionsmöglichkeiten in der aufkeimenden europäischen medizinischen Cannabisbranche konzentrieren und das Wachstum der FastForward-Portfoliounternehmen im Sektor unterstützen. Alfredo arbeitet seit Ende 2016 in der Cannabisbranche. Durch seine Tätigkeit bei MJ Business Daily (MJBizDaily) hat er sich in der Industrie einen Namen gemacht. Auch dort hatte er sich auf die internationale Entwicklung von Cannabismärkten und Investitionen konzentriert.

“Jetzt ist ein wichtiger Zeitpunkt, um dem Team von FastForward beizutreten. Ich bin sehr daran interessiert, beim einzigen britischen börsennotierten Investmentfonds mit Engagement im Cannabisbereich meine Erfahrung aus dem florierenden europäischen medizinischen Cannabis-Sektor einzubringen. Nachdem ich die letzten Jahre damit verbracht habe, die komplexe europäische Cannabisbranche zu analysieren, freue ich mich darauf, jetzt mit FastForward zusammenzuarbeiten, um Unternehmen zu finden und zu bewerten die gut positioniert sind. Um die Chancen zu nutzen, die sich in diesem Sektor anbieten und die potenzielle Investitionsmöglichkeiten für FastForward darstellen”, sagt Alfredo zu seiner neuen Aufgabe.  

Ed McDermott, Chief Executive Officer von FastForward, kommentiert den Einstieg: “Ich freue mich, Alfredo in unserem Team willkommen zu heißen. Seine Erfahrung und sein Branchenwissen werden für die Aktionäre von FFWD von unschätzbarem Wert sein, da sich unser Investitionsschwerpunkt immer mehr in Richtung Gesundheit, Wellness und medizinisches Cannabis verlagert. Alfredo ist in Deutschland ansässig, das den größten medizinischen Cannabismarkt in Europa beheimatet. In dieser Hinsicht sind wir extrem ehrgeizig und mit liquiden Mitteln im Wert von rund zwölf Millionen Pfund freuen wir uns darauf, in Kürze weitere Investitionsnachrichten zu übermitteln.”

Wir haben bei Alfredo nachgefragt, was sein Fokus bei FastForward sein wird und welche Firmen für das Portfolio interessant sind. 

krautinvest.de: Aktuell gibt es intensiven Wettbewerb bei CBD-Marken sowie in der Produktion und im Handel mit Medizinalcannabis. Zudem erweisen sich zukunftsgerichtete Prognosen als schwierig. Welche Cannabis-Unternehmen sind für Euch spannend? Welche Variablen sind wichtig, um das Potential des Marktes und eines Unternehmens abschätzen zu können?

Alfredo Pascual: Prognosen für Cannabis sind in der Tat kompliziert. Es gibt nicht viele historische Verkaufsdaten für medizinisches Cannabis in Europa und die Parallelen zu den weiter entwickelten nordamerikanischen Märkten stimmen nicht immer.

Aber wir alle wissen, dass Cannabis ein im Wesentlichen unbegrenztes Potenzial hat. Davon muss FastForward wahrscheinlich nicht überzeugt werden. Was uns interessiert: Wie die Unternehmen planen, diese Möglichkeiten zu erschließen, wie sie den Markt einschätzen und wie sie in diesen potenziell riesigen Märkten erfolgreich sein wollen. Einige Firmen scheinen zu denken, dass es nur darum geht, zu produzieren. Aber eine Produktionslizenz allein garantiert noch keinen Erfolg, es sei denn, es handelt sich um etwas sehr Einzigartiges – beispielsweise der erste Produzent zu sein oder eine Lizenz in einem Land mit begrenzten Lizenzen zu bekommen.

Wir wollen vielmehr jene Unternehmen finden, die Innovationen auf den Markt bringen, die bestehende Probleme lösen, die das Marktwachstum ankurbeln und Wettbewerbsvorteile schaffen. Da sich Produkte und Märkte schnell und ziemlich unvorhersehbar entwickeln, sind Unternehmen, die über gute Teams verfügen und die sich den kontinuierlichen Veränderungen anpassen können, diejenigen, mit denen wir konkrete Gespräche führen wollen.

krautinvest.de: Ab welcher Stage und in welcher Größenordnung investiert ihr?

Alfredo Pascual: Ich denke, ich kann an dieser Stelle auf unsere “Investing Policy” verweisen: “Die Firma verfolgt ein ausgewogenes Portfolio mit einer gleichmäßigen Mischung aus Anlagen in der Frühphase, vor dem Eintritt eines Liquiditätsereignisses und liquiden Anlagen, die sie innerhalb des Portfolios für zwei bis vier Jahre, sech bis 24 Monate bzw. bis zu zwölf Monate halten möchte. Während das Ziel darin besteht, das Portfolio ziemlich gleichmäßig auf die verschiedenen Liquiditätsstufen aufzuteilen, wird es keine festen Kriterien dafür geben, welche Anlage die Gesellschaft halten wird und welchen Anteil des Portfolios die einzelnen Anlagetypen ausmachen werden.

krautinvest.de: Welche Länder habt ihr mit FFWD im Blick?

Alfredo Pascual: Wir haben an sich keine geografische Einschränkung, aber in dieser Phase liegt unser Fokus auf Europa. Innerhalb Europas wollen wir auf jeden Fall unsere Präsenz in Deutschland ausbauen. Hier sehen wir den mit Abstand größten Markt für medizinisches Cannabis in der EU. Er hat weiterhin ein zweistelliges Wachstum im Jahresvergleich aufgewiesen. Ich selbst wohne seit 2013 in Deutschland und habe bereits vor der Verabschiedung des sogenannten deutschen “Cannabis als Medizin Gesetz” Anfang 2017 in der Cannabisbranche gearbeitet. Das ist sicherlich hilfreich.

Related Posts

Leave a Comment