Brachen-Updates: Ethypharm, Little Green Pharma und Ilios Santé, Grow

by Hande Savus

Ein kurzer Überblick über die kleinen und großen Veränderung der letzten Wochen. Über Produkte, People, Partner.

Roland Krock übernimmt die Geschäftsführung von Ethypahrm; Little Green Pharma kündigt einen zweijährigen Liefervertrag mit dem in Frankfurt ansässigen Unternehmen Ilios Santé an; das Unternehmen Grow bietet ein CME-Workshop “Cannapraxis” für die Weiterbildung von Ärzten und Ärztinnen im Bereich der Cannabistherapie an.

Ethypharm

Nach Angaben von Etyhpharm hat Roland Krock zum 1. Juli 2022 die Geschäftsführung übernommen. Er sei der Nachfolger von Ruud Helwig, der sich ab sofort als Senior Vice President of Global Distribution and Licensing (D&L) auf den europäischen und internationalen Vertrieb und Lizenzverkauf konzentriere. In seiner neuen Position werde Krock für alle Akteure und Ressourcen der deutschen Organisation verantwortlich sein. Wachstumsaussichten für die kommenden Jahre sehe das Unternehmen in ihrem auf ZNS und injizierbare Arzneimittel für das Krankenhaus fokussierten Portfolio. Roland Krock berichte direkt an Jean Monin, Group General Manager und Chief Commercial Operations Officer.

“Die Sicherstellung der Verfügbarkeit notwendiger Medikamente für Patienten hat oberste Priorität. Gerade in Anbetracht der steigenden Kosten in vielen Bereichen, der hohen Inflation und der Notwendigkeit, die Logistik sicherzustellen, erfordert dies große Anstrengungen. Ich bin zuversichtlich, dass mein Team und ich diese Herausforderung meistern werden”, beschreibt Krock seine neue Aufgabe.

Er verfüge laut Unternehmensmitteilung über herausragende Kenntnisse über den deutschen Gesundheits- und Pharmamarkt, vor allem im Bereich Marketing & Vertrieb OTC & Gx/Rx, die er in Pharmaunternehmen wie Klosterfrau, Merck, Klinge Pharma und Zentiva erworben habe. Seit 16 Jahren sei er in unterschiedlichen Führungspositionen tätig.

Little Green Pharma und Ilios Santé

Nach eigenen Angaben unterzeichnet das Unternehmen Little Green Pharma einen zweijährigen  Liefervertrag über medizinisches Cannabis im Wert von ca. zwei Millionen Dollar mit dem Großhändler Ilios Santé.

Ilios Santé ist ein lizenzierter pharmazeutischer Großhändler mit Hauptsitz in Frankfurt und eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von The Bloomwell Group, einem führenden europäischen Unternehmen im Bereich medizinischer Cannabis.

Die Vereinbarung spiegele die  Schlüsselstrategie von Little Green Pharma wider, welche auf  hochwertige White-Label-Sorten für den Export setze und ergänze bestehende Verträge mit AMP, Demecan und Four 20 Pharma in Deutschland mit einem potenziellen Gesamtwert von etwa 35 Mio. USD über drei Jahre.

Die zweijährige Vereinbarung zwischen Little Green Pharma  und Ilios Santé sehe vor, dass letztere jährliche Mindestmengen eines medizinischen Cannabisblütenprodukts mit hohem THC-Gehalt für den Eigengebrauch abnehme. Das Produkt werde in den dänischen Little Green Pharma-Anlagen hergestellt. Little Green Pharma teilt mit, inzwischen über eine Bank von Cannabissorten zu verfügen, die mehr als 20 Stämme in verschiedenen Entwicklungsstadien umfasse.

Die CEO von Little Green Pharma, Fleta Solomon, kommentiert in einer Mitteilung: “Diese Partnerschaft mit Ilios Santé ist sehr aufregend, da sie nicht nur unseren Anteil am Markt für medizinische Cannabisprodukte in Deutschland stärkt, sondern uns gleichzeitig strategisch mit der Bloomwell Group zusammenbringt, einem europäischen Marktführer für medizinisches Cannabis, der die gesamte Wertschöpfungskette abdeckt.”

Im vergangenen Jahr habe das in Australien ansässige Unternehmen Little Green Pharma seine Reichweite in Europa mit dem Kauf der dänischen Produktionsanlage im Wert von 11,6 Mio. £ erweitert, sein Angebot an medizinischem Cannabis in Großbritannien ausgebaut und eine Ausschreibung der italienischen Regierung für die Lieferung von medizinischem Cannabis in das Land erhalten. Kürzlich sei das Unternehmen durch die Gründung einer Partnerschaft mit Trichome Pharma in den spanischen Markt für medizinisches Cannabis eingetreten.

Grow

Grow startet die CME-Workshops Cannapraxis regional. Das Versprechen: Teilnehmer:innen sollen wissenschaftlich fundierte Informationen von Referent:innen erhalten, die langjährige Expertise in der Cannabistherapie haben. Inhaltliche Schwerpunkte seien die Wirkweise von Cannabinoiden, mögliche Indikationen, unterschiedliche Darreichungsformen, Dosierungsempfehlungen und Tipps für die Antragstellung der Kostenübernahme durch die Krankenkassen. Anhand von Patient:innenbildern und Medikationsplänen sollen die Grundlagen praxisorientiert geschult werden.

ähnliche Artikel

Leave a Comment