Home Nachrichten Neue Führungskräfte: Algea Care holt Dr. Anja Richter und Axel Schulz

Neue Führungskräfte: Algea Care holt Dr. Anja Richter und Axel Schulz

by Redaktion

Algea Care setzt seinen Wachstumskurs unbeirrt fort und eröffnet in Leipzig seinen bundesweit achten Standort. Außerdem verkündete das Telemedizin-Unternehmen zwei interessante Personalien via Pressemitteilung: Axel Schulz wird in der neu geschaffenen Position als CTO die E-Health-Plattform weiterentwickeln, während Dr. Anja Richter in der ebenfalls neu geschaffenen Funktion als Director of Research den medizinischen Nutzen von Cannabis im Rahmen klinischer Studien wissenschaftlich untermauern soll.

Aktuell beschäftigt Algea Care nach eigenen Angaben 60 Mitarbeiter und kooperiert mit rund 30 Ärzten. Um sein therapeutisches Angebot in Deutschland weiter auszubauen, geht im Juli der Softwareingenieur Axel Schulz als CTO an Bord. Er kommt von der Clariness GmbH, ein international agierendes Unternehmen im Bereich Patientenrekrutierung für klinische Studien, an dem u.a. Rocket Internet beteiligt ist. Zum Ausbau der Studienlage im Hinblick auf das medizinische Potenzial von Cannabis wird ab Juli zudem die neue Position ‘Director of Research’ mit Dr. rer. nat. Anja Richter besetzt.

Beide Personalien dürften auch vor dem Hintergrund spannend sein, dass Algea Care als voll-digitalisiertes Unternehmen auf einem Datenschatz für den Verlauf von Cannabis-Therapien sitzt.

Zur Erinnerung: Die Cannabis-Behandlung erfolgt an den Standorten durch speziell geschulte und approbierte Ärzte in Kombination mit einer engmaschigen telemedizinischen Betreuung zur bestmöglichen Versorgung der Patienten.

Vor einem Jahr gegründet behandeln die Ärzte von Algea Care nach eigenen Angaben bereits mehr als 3.000 Patienten in ganz Deutschland. Dr. med. Julian Wichmann, Co-Gründer von Algea Care, schätzt, dass hierzulande mindestens vier Millionen Menschen erfolgreich mit medizinischem Cannabis behandelt werden könnten: “Nach offiziellen Schätzungen gibt es ca. vier Millionen chronische Schmerzpatienten. Hinzu kommen 120.000 Menschen, die an multipler Sklerose leiden. Ebenfalls ein klassischer und anerkannter Anwendungsbereich von Cannabis. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs, denn die beruhigende, schmerzlindernde und appetitanregende Wirkung der Cannabis-Wirkstoffe können potenziell vielen Menschen helfen.”

Bildquellen

  • Algea Care _ Julian Wichmann _ Anna Kouparanis: Algea Care

Related Posts

Leave a Comment