Home Nachrichten Meilensteine: Sanity Group launcht eigene Produkte, holt Jan Witte und baut GMP-Anlage

Meilensteine: Sanity Group launcht eigene Produkte, holt Jan Witte und baut GMP-Anlage

by Redaktion

Drei auf einen Streich: Die Sanity Group vermeldet Fortschritte in der Pharma-Sparte des Unternehmens “Vayamed” und verzahnt diese durch eine kurz vor Bauende stehende Forschungs- und Produktionsstätte gemäß EU GMP stärker mit dem Wellbeing-Bereich. Außerdem verstärkt Jan Witte als Medical Director die Führungsetage.

Zwei neue Medizinalcannabis-Produkte

Unter der Marke Vayamed launcht das Unternehmen seine ersten beiden Medizinalcannabis-Produkte.’ „Wir möchten damit einen wichtigen Beitrag zur Patienten-Versorgungssicherheit mit hochqualitativen Cannabinoid-Arzneimitteln für den Medizinalcannabis-Markt in Deutschland leisten“, sagt Sanity-Group-Gründer und Geschäftsführer Fabian Friede, der in der Unternehmensmitteilung eine “kontinuierliche Lieferfähigkeit” und eine “sinnvolle Erweiterung” verspricht.

Jan Witte verstärkt Führungsriege

Neu an Bord ist zudem der erfahrene Arzt und Manager im Bereich Medizinalcannabis, Jan Witte, der die Führungsriege der Sanity Group im medizinischen Bereich als Co-Geschäftsführer der Vayamed GmbH sowie als Medical Director bei der Sanity Group unterstützen wird. Nach mehreren Jahren als Facharzt für innere Medizin und Oberarzt im Vivantes Klinikum Neukölln – Klinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin, sowie ambulanter Tätigkeit im MVZ Neukölln und Leiter des Onkologischen Studienbüros, wechselte Witte 2018 zu Aphria Deutschland und verantwortete dort bis zuletzt als Medical Director den medizinischen Bereich. Zudem war er Sachverständiger zum Thema medizinisches Cannabis im Gesundheitsausschuss des Bundestages und ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat im Branchenverband Cannabiswirtschaft e. V. sowie Beiratsmitglied der digitalen Krebs-Selbsthilfe Yeswecan!cer.

Neue Forschungs- und Produktionsstätte

Zugleich entsteht in Hessen auf dem Gelände eines ehemaligen Weinguts für die gesamte Sanity Group derzeit eine EU-GMP-konforme Forschungs- und Produktionsanlage für Cannabis-Extrakte, die sowohl dem medizinischen als auch dem Wellbeing-Bereich bedienen soll. Die neue Anlage soll als Science- und R&D-Hub für die gesamte Gruppe dienen und von dort aus Innovationen in der Anwendung von Cannabinoiden für Medizin und Gesundheit für Menschen nutzbar machen.

Nach Angabe des Unternehmens sind die Bauarbeiten in der dafür designierten Produktionsstätte fast abgeschlossen. Die wesentliche Herausforderung beim Aufbau der Produktion bestehe in der Einhaltung aller rechtlichen Rahmenbedingungen für eine entsprechende pharmazeutische Produktion, bekannt als EU-GMP.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir für dieses Projekt ein extrem starkes und agiles Expertenteam – auch auf dem Gebiet der Betäubungsmittel-Regulierung – für uns gewinnen konnten, das für diese spannende Aufgabe bestens gerüstet ist“, sagt Sanity-Group-Geschäftsführer Finn Age Hänsel: „Wir haben uns bewusst dafür entschlossen, diesen für die Gruppe strategisch entscheidenden Schritt in der Wertschöpfungskette selbst zu übernehmen und in Deutschland aufzubauen. Unser Ziel ist es, das gesamte Potenzial der Cannabispflanze zu heben und die verschiedenen Cannabinoide zu erforschen und nutzbar zu machen. Mit unserer Forschungs- und Produktionsstätte können wir das künftig noch besser realisieren“, so Hänsel weiter.

Bildquellen

  • JanWitte_MedicalDirector_SanityGroup_GF_Vayamed_6_Fotograf_MaxKoenig: Sanity Group

Related Posts

Leave a Comment