Alphatopics Webinar für medizinisches Cannabis und Cannabisprodukte

by Redaktion

Alphatopics bietet ein Webinar über medizinisches Cannabis und Cannabisprodukte an. Medizinisches Cannabis und weitere entsprechende Produkte sind in den EU-Mitgliedstaaten seit einigen Jahren als Verschreibungen ohne reguläre Marktzulassung erhältlich. Heute stellt Deutschland einen der wichtigsten Märkte für diese Produkte dar, so Alphatopics. Die rechtlichen Rahmen für die Zulassung von medizinischem Cannabis sowie die Abgabe an Patient:innen sei keineswegs einheitlich in den EU-Mitgliedstaaten reguliert. Stattdessen gebe es unterschiedliche nationale Regelungen. Was die Qualität solcher Produkte betreffe, so gelten neben den GMP-Anforderungen in der EU, auch die allgemeinen Anforderungen an pflanzliche Arzneimittel, wie sie im Europäischen Arzneibuch und in den nationalen Arzneibüchern und in den Leitfäden der EMA festgelegt seien. Dies bedeute auch, dass jeder EU-Mitgliedstaat seiner eigenen Auslegung der Anforderungen folgen könne. Nicht-medizinische Borderline-Produkte mit niedrigem THC-Gehalt oder auf CBD-Basis werden in „regulatorischen Grauzonen“ vermarktet.

Die Webinare, hybride Seminare, sollen einen Überblick über die aktuellen Anforderungen an CMC und GMP in den EU-Mitgliedstaaten und der Schweiz für medizinisches Cannabis und Borderline-Produkte geben. Aspekte, die die Vorschriften für Betäubungsmittel betreffen, werden in diesem Rahmen nicht behandelt.

Webinare von Alphatopics bieten die Möglichkeit, das die Teilnehmer:innen von überall und zu jeder Zeit an Schulungen und Vorträgen teilnehmen können. Die Webinar finden unter der Leitung von Prof. Dr. Markus Velt satt. Er ist der Managing Director von Alphatopics und studierte Pharmazie an der Universität Frankfurt und promovierte an der Julius Maximilian Universität Würzburg.

Das erste Webinar für medizinisches Cannabis findet am 24.03.22 statt von 10-12 CET (live). Folgende Themen werden behandelt:

  • Konzepte der EU-Mitgliedsstaaten zur Abgrenzung zwischen GACP, EU-GMP Teil 2 und EU-GMP Teil 1
  • HACCP für Borderline-Produkte
  • Qualitätsanforderungen für Medizinprodukte
  • Konsequenzen der unterschiedlichen Konzepte für die Einfuhr in die EU und den Vertrieb innerhalb der EU und die damit verbundenen erforderlichen Genehmigungen
  • Überblick über die GACP-Anforderungen
  • Überblick über die GMP-Anforderungen/ Unterschiede zwischen EU-GMP Teil 1 und 2
  • Audits und Inspektionen – Herausforderungen und Erfahrungen
  • GMÜP-Überlegungen für Produkte, die in klinischen Versuchen verwendet werden.

Das zweite Webinar für medizinisches Cannabis findet am 24.03.22 14-16 CET (live) statt. Thematisch werden folgenden Themen behandelt:

  • Phytochemie von Cannabis
  • Qualitätsanforderungen für CBD und Borderline-Produkte
  • CMC-Anforderungen für pflanzliche Arzneimittel und entsprechende Ausgangsstoffe in der EU
  • Detaillierte Anforderungen für Cannabisblüten, -extrakte und (Marginal-)Produkte
    Pharmakopöe-Monographien (DAB, Ph. Helv.) und andere Monographien von Behörden
  • Anforderungen für Kontaminanten
  • Kontrollstrategien für Herstellung, Freigabe und Stabilitätsprüfung
  • Bestrahlung von Cannabisblüten
  • CMC-Anforderungen für Produkte, die in klinischen Studien verwendet werden
  • Jüngste Entwicklungen und Ausblick auf die Zukunft

Registrierung

Die Registrierung ist unter folgendem Link möglich.

790,00 € pro Person zzgl. MwSt. für beide Webinare
450,00 € pro Person zzgl. MwSt. bei Buchung von nur einem Teil

Die Gebühr beinhaltet bei einer Einzelbuchung:

  • die einmalige Sichtung des gebuchten Webinars bzw. der Webinarreihe durch die uns vorab benannte(n) Person(en).
    den Erhalt der gezeigten Folien als druckbare PDF-Datei.
  • Das Training ist persönlich und bei einer Einzelbuchung nur für persönliche Trainingszwecke – nicht für ein ganzes Team. (Sondergruppenpreise können nach Absprache mit dem Veranstalter vereinbart werden.)

Dauer des Webinars beträgt ca. 120 Minuten pro Teil, insgesamt ca. 4 Stunden. Die Vortragssprache sowie die Folien sind in Englisch. Falls Teilnehmer:innen nicht an der Live-Veranstaltungen teilnehmen können, kann auch eine Aufzeichnung gebucht werden.

Disclaimer: Anzeigeninhalt – dieser Artikel ist Teil einer Medienpartnerschaft.

Bildquellen

ähnliche Artikel

Leave a Comment