Update Cannabis-Köpfe: ex-Clinton Berater zu Foliumed – Giwar Hajabi (“Xatar”) zu Bloomwell

by Redaktion

Zwei gänzlich verschiedene Personalien vermeldeten zuletzt die Frankfurter Bloomwell Group, nach eigenen Angaben Deutschlands größtes Cannabis-Unternehmen, und Foliumed, das in Kolumbien Cannabis produziert. Howard M. Glicken, ehemaliger Clinton-Berater rückt in den Foliumed-Beirat und Giwar Hajabi, bekannt unter seinem Künstlernamen “Xatar”, wird bei der Bloomwell Group Chief Viral Officer.

Howard M. Glicken war Berater der Clinton-Administration für Wirtschaftsfragen in Lateinamerika und offizieller Abgesandter bei den Amtseinführungen der Präsidenten von Argentinien, Peru, Ecuador und Uruguay. teilt Foliumed mit. Er habe den US-Kongress über die amerikanische Freihandelszone informiert und sei unter anderem Mitglied des Business Development Council zwischen USA und Brasilien gewesen.

„Was mich an Foliumed besonders beeindruckt, ist das Führungsteam um den Gründer Oliver Zügel,“ lässt sich Glicken in einer Mitteilung zitieren. „Seit 2018 hat es aus Eigenmitteln eine Firma aufgebaut, die innovative Produkte in acht Ländern verkauft. Ihr biologischer Eigenanbau unter staatlicher Aufsicht in Kolumbien ermöglicht deutsche Pharma-Qualität zu erschwinglichen Preisen.“ Unlängst hatte auch krautinvest.de einen Blick auf die Gründungs- und Unternehmensgeschichte von Foliumed geworfen, das durch Standortvorteile in Kolumbien die Welt mit Cannabis-Rohstoffen beliefern will.

Während seiner politischen Karriere sei Howard M. Glicken unter anderem stellvertretender Finanzvorstand der Demokratischen Partei, Mitglied des nationalen Finanzausschusses und geschäftsführender Treuhänder der Partei gewesen. Er habe darüber hinaus als Finanzvorstand für Al Gore, Bob Kerry und Bill Clinton bei den amerikanischen Präsidentschaftswahlen agiert.

Bloomwell Group holt “Xatar”

Unterdessen teilt die Frankfurter Bloomwell Group mit, den Rapper, Verleger, Buchautor und Unternehmer Giwar Hajabi, der unter seinem Künstlernamen Xatar berühmt wurde und das Independent-Label Goldmann Entertainment gründete, als Chief Viral Officer an Bord zu holen. Hajabi setze sich in dieser Funktion ab sofort dafür ein, dass Cannabis in der Mitte der modernen Gesellschaft ankomme.

“Wir sind stolz, dass wir eine Persönlichkeit wie Giwar für unsere Mission begeistern konnten, als unser Markenbotschafter Cannabis in die Mitte der Gesellschaft zu rücken. Nicht nur in Deutschland, sondern europaweit wurde ein Paradigmenwechsel bei der gesellschaftlichen Wahrnehmung und Regulierung von Cannabis-Konsum eingeläutet. Das Cannabis-Jahrzehnt hat begonnen und Giwar hat sowohl als Musiker als auch als Unternehmer gezeigt, dass er sich nicht scheut, für seine felsenfeste Überzeugung einzutreten und in der Lage ist, aufgrund seiner starken Präsenz auf verschiedenen Plattformen Mauern in unseren Köpfen einzureißen”, lässt sich Niklas Kouparanis, CEO und Co-Founder der Bloomwell Group in einer Mitteilung zitieren.

In seiner neuen Rolle setze sich Giwar Hajabi gemeinsam mit der Bloomwell Group dafür ein, dass Cannabis-Konsument:innen in Deutschland nicht mehr unter Vorurteilen leiden müssten, die sich angesichts einer jahrzehntelangen Kriminalisierung und Stigmatisierung in den Köpfen festgesetzt hätten.

Bildquellen

  • chris-liverani-9cd8qOgeNIY-unsplash: unsplash

ähnliche Artikel

Leave a Comment