Branchenupdate – Grünhorn, Grow, Cantourage, Sanity Group, Breezy Brands, Cannovum

by Hande Savus

Neue Produkte, Studien und Prognosen: Grow bringt in Kooperation mit Cantourage Medizinal-Cannabisblüten der Sorte Euforia in deutsche Apotheken. Eine Grünhorn-Studie mit 3.000 befragten Patient*innen zeigt Vorteile von Medizinalcannabis gegenüber Opiaten. Cantourage erzielte im ersten Halbjahr 2023 einen Umsatz von rund 11,1 Millionen Euro, was einem Wachstum von rund 90 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Breezy Brands relauncht den Apotheken-Marktplatz Grüne Brise. Cannovum gewinnt Pottburri für die Anbau-Allianz.

Grow und Cantourage

Grow, ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in London und Niederlassungen in Deutschland, Irland und Spanien, gibt bekannt, dass es in Zusammenarbeit mit Cantourage, einem europäischen Unternehmen für die Herstellung und den Vertrieb von medizinischen Präparaten und Arzneimitteln auf Cannabisbasis, ein neues medizinisches Cannabisprodukt der Marke Grow in Deutschland einführt. Die medizinische Cannabisblütensorte Euforia, die zuvor bereits unter einem anderen Namen erhältlich war, werde im Juli nun unter der Marke Grow neu auf den deutschen Markt gebracht. Ben Langley, CEO und Mitbegründer der Grow Group PLC, spricht von einer „strategischen Bedeutung“. Philip Schetter, CEO von Cantourage, sagte: „Cantourage hat in den vergangenen zwei Jahren bewiesen, wie schnell und effektiv neue Cannabissorten aus aller Welt nach Deutschland gelangen und hier die Versorgungsvielfalt erhöhen können.“

Cantourage

In einer Pressemitteilung gibt Cantourage, ein europäisches Unternehmen für die Herstellung und den Vertrieb von medizinischen Präparaten und Arzneimitteln auf Cannabisbasis, bekannt, dass das Unternehmen im ersten Halbjahr 2023 einen Umsatz von rund 11,1 Millionen Euro erzielt habe, was einem Wachstum von rund 90 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspreche (H1 2022: 5,8 Millionen Euro). Nach erstmalig profitablem Wachstum im ersten Quartal 2023 könne dieses auch im ersten Halbjahr 2023 mit kumuliert EUR 0,2 Millionen fortgesetzt werden.

Grünhorn

Grünhorn, Dachmarke des Deutschen Cannabis Netzwerks und Gesundheitsmarke für Medizinalcannabis und CBD-Produkte, veröffentlicht eine Studie mit 3.000 befragten Patient*innen, welche Vorteile von Medizinalcannabis gegenüber Opiaten aufzeige. Demnach gebe die Hälfte der Patient*innen in einer Behandlung mit einem Cannabisarzneimittel an, dass keine Begleiterscheinungen auftreten. Bei 98 Prozent habe sich die Lebensqualität verbessert.

45 Prozent der Befragten seien der Meinung, dass bei ihrer Cannabistherapie keine unerwünschten Nebenwirkungen auftreten. Zu den auftretenden Nebenwirkungen zählen bei 31 Prozent Mundtrockenheit, bei 27 Prozent Appetitsteigerung, bei 24 Prozent Augenrötung und bei 15 Prozent Müdigkeit. Gleichzeitig geben 70 Prozent der Teilnehmenden an, dass die Nebenwirkungen sie überhaupt nicht beeinträchtigen. Weitere 25 Prozent empfinden die Beeinträchtigung als leicht.

„In unserer ersten Studie konnten wir bereits zeigen, dass Nebenwirkungen wie Müdigkeit oder Appetitsteigerung gerade erst der Grund für eine Cannabistherapie sind“, erklärt Dr. Nadine Herwig, Leiterin der Grünhorn Academy, die das ausbleiben von Nebenwirkungen als „entscheidendsten Vorteil gegenüber Opiaten“ bezeichnet.

Sanity Group

This Place

Die Sanity Group teilt in einer Pressemitteilung mit, dass die Naturkosmetikmarke This Place,  bisher eine 100-prozentige Tochter der Sanity Group, künftig eigene Schritte gehe: Im Zuge eines Management-Buyouts übernehme Geschäftsführerin und Gründerin Laura Simonow den von ihr in der Sanity Group initiierten und verantworteten Geschäftsbereich. Während die Sanity Group den Fokus auf die Vorteile der Cannabispflanze in Zukunft noch verstärken möchte, konzentriere sich This Place nun als eigenständiges Unternehmen verstärkt auf die Erforschung funktionaler, natürlicher Inhaltsstoffe auch abseits von Cannabinoiden.

„Die Idee hinter This Place folgt inzwischen einer etwas anderen Ausrichtung als der der Gruppe, weshalb dieser Schritt die logische Konsequenz ist. Wir sind nach wie vor fest vom Erfolg und der Vision von This Place überzeugt und haben ein Interesse daran, dass sich die Marke weiter gut entwickelt. Wir werden den künftigen Weg klar weiter verfolgen”, erklärt Finn Hänsel, CEO der Sanity Group.

Avaay Medical

Die Sanity Group teilt in einer Pressemitteilung mit, dass die Medizinalcannabismarke Avaay Medical  ihr Sortiment um Slurricane und Peyote Critical erweitere.  Slurricane stamme vom  Partner Chroni-Co aus Südafrika. Peyote Critical stamme vom exklusiven portugiesischen Sanity-Group-Anbaupartner MHI Cultivo Medicinal. Ärzt:innen und Apotheker:innen in ganz Deutschland können die neuen Sorten ab sofort verschreiben bzw. (vor)bestellen.

Breezy Brands

Breezy Brands teilt in einer Pressemitteilung mit, dass Grüne Brise, Deutschlands erster Online-Marktplatz für Cannabis-Apotheken, im Rahmen eines umfassenden Relaunches seine Funktionen deutlich erweitert und die Nutzung nochmals vereinfacht habe. So könnten Patient:innen, die ein Rezept für medizinisches Cannabis einlösen, ab sofort die Preise für den gesamten “Warenkorb” vergleichen – ganz gleich, für welche medizinischen Cannabis-Blüten sie ihr Rezept einlösen wollen. Zudem würden den Patient:innen in Echtzeit alle in den Apotheken verfügbaren Mengen angezeigt.

Cannovum

Die Anbau-Allianz für Deutschland, an der Cannovum mehrheitlich beteiligt ist, erweitert laut einer Pressemitteilung ihren Partnerkreis.  Mit dem neuen Partner Pottburri positioniere sich das Unternehmen für den kommenden privaten Anbau von Cannabis. Das Unternehmen verkaufe den Pottburri-Pflanzentopf, der als Alternative zu herkömmlichen Einweg-Plastiktöpfen entwickelt wurde. Seit Gründung hat das Unternehmen durchschnittlich 7.000 Töpfe pro Tag verkauft, was einer Menge von 10 Millionen bis heute entspricht.

ähnliche Artikel

Leave a Comment