MarktUnternehmen

Mary Jane startet: 30 Prozent mehr Aussteller

Die Mary Jane, Deutschlands größte Hanfmesse, öffnet bis Sonntag zum dritten Mal in Berlin ihr Pforten für Besucher. Im Fokus stehen Trends und Neuigkeiten der internationalen Cannabismärkte. In der Arena präsentieren sich über 200 Aussteller. Die Themen drehen sich um die vielfältigen Einsatzbereichen der Nutzpflanze – ob in Ernährung oder Kosmetik, als Heilpflanze, Baustoff oder Bekleidung. Die Messe ist sowohl eine Plattform für Geschäftskontakte als auch Gelegenheit, direkt Privatkunden anzusprechen. 

Über die drei Tage werden 20.000 Besucher erwartet. Im Rahmenprogramm informieren Hanf-Experten in Fachvorträgen und Konferenzen über politische, rechtliche und medizinische Themen rund um die Pflanze. So können sich Besucher über die aktuelle Rechtslage beraten lassen, Tipps für die Ernährung erhalten oder sich über die Legalisierung von Hanf in anderen Ländern informieren. Für Unterhaltung und Genuss sorgen Live-Konzerte, DJs und kulinarische (Hanf-)Highlights an den Food-Ständen. Die gesamte Veranstaltung erstreckt sich über mehr als 6.500 qm Fläche in drei Hallen sowie einen 1.000 qm großen Außenbereich an der Spree.

“Akzeptanz für Cannabis verändert sich”

Die Mary Jane Berlin spiegelt das Wachstum der florierenden Hanf-Branche wider: Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Aussteller 2018 um 30 Prozent gestiegen. Den Hintergrund für den Boom sieht Messegründer Duc Anh Dang vor allem in zwei Gründen: der Legalisierungswelle in den USA und der Freigabe von Cannabis für den medizinischen Einsatz in Deutschland – 2019 soll laut Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte Cannabis aus deutschem Anbau zur Verfügung stehen. „Deutschlands Marktpotential ist vorhanden, steht jedoch noch ganz am Anfang“, so Duc Anh Dang. „Doch deutlich ist schon heute: Die Akzeptanz in der Gesellschaft für Cannabis verändert sich. Cannabis ist kein Tabuthema mehr, sondern dringt in Form von vielfältigen Lifestyle-Produkten immer weiter in den Alltag der Verbraucher vor.“ Auf der Mary Jane treffen etablierte Hersteller auf, Distributoren, Einzelhändler oder auch Start-ups und Endverbraucher.

Nach Angaben des Veranstalters sei die Mary Jane für das ein oder andere Unternehmen inzwischen der „wichtigste Marketingkanal“ geworden, da neue Produkte anlässlich der Messe oft zum ersten Mal dem breiten Publikum vorgestellt würden.

Das vollständige Programm inklusive aller Aussteller, Referenten und weiterer Infos findet ihr unter www.maryjane-berlin.com. Tickets kosten zwischen 15 und 50 Euro.

Bildquellen

  • Mary Jane: Mary Jane
Share:

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *