Branchenupdate mit Clever Leaves, Hapa Pharma, Cannaviga, Heydeay, Endosane

Schließungen, Persönlichkeiten, Forschungen und Verträge

by Hande Savus

Neue Personen und Partnerschaften: Clever Leaves schließe alle Betriebe in Portugal. Dr. Malgorzata Meunier wird Chief Strategy Officer für Produktentwicklung bei Hapa Pharm. Die Cannaviga Software kommt beim Pilotprojekt Weed Care zum Einsatz. Heyday erweitert das Vorstandsteamum um Antonia Haufler und Endosane Pharma forscht gemeinsam mit der UCI an Cannabioniden.

Clever Leaves

Clever Leaves, ein führender multinationaler Betreiber und lizenzierter Produzent von Cannabinoiden in pharmazeutischer Qualität, gibt im Rahmen seiner laufenden Umstrukturierung die Schließung aller Betriebe in Portugal bekannt. Im Rahmen dieses Umstrukturierungsplans will das Unternehmen seinen portugiesischen Anbau, die Nachernteprozesse und die Produktionsaktivitäten bis zum Ende des ersten Quartals 2023 vollständig einstellen.

Hapa Pharm

Dr. Malgorzata Meunier

Nach eigenen Angaben verstärkt sich Hapa Pharm ab Januar 2023 mit Dr. Malgorzata Meunier, die als Chief Strategy Officer für Produktentwicklung sowie die Überwachung der europäischen Marktentwicklung des international agierenden Unternehmens zuständig sein wird. Dr. Malgorzata Meunier war laut Unternehmensmitteilung in den letzten 18 Jahren in mehreren internationalen Pharmaunternehmen in Frankreich und der Schweiz tätig, wo sie als F&E-Leiterin und leitende Wissenschaftlerin bei GSK Consumer Healthcare, Sunstar, Vifor Pharma und OM Pharma arbeitete und unter anderem für die pharmazeutische Entwicklung von Arzneimitteln in verschiedenen galenischen Formulierungen zuständig war. Meunier. „Vom, wie man in der Szene so schön sagt, `Samen bis zum Verkauf´, hat Hapa Pharm die branchenweit erste schlüsselfertige Lösung für den Zugang zu zuverlässigen pharmazeutischen Produkten aus medizinischem Cannabis von hoher und vor allem gleichbleibender Qualität geschaffen.“

Sanity Group

Endosane Pharmaceuticals, Tochterunternehmen der Sanity Group, das sich auf die gezielte Erforschung und Nutzung des Endocannabinoidsystems zur Behandlung neurologischer, neuropsychiatrischer und psychiatrischer Erkrankungen spezialisiert hat, und die University of California Irvine (UCI) haben nach eigenen Angaben im Dezember vereinbart, die Wirksamkeit zweier innovativer Wirkstoffe zur Behandlung von Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) mit einer Reihe von präklinischen Studien zu untersuchen. Durchgeführt werden die Arbeiten demnach im Labor des Neuropharmakologen Prof. Dr. Daniele Piomelli. Erste Ergebnisse erwarten die beiden Partner im Laufe des Jahres 2022. Bereits fortgeschritten sei laut Endosane die Entwicklung eines cannabinoid-basierten Wirkstoffs zur Behandlung von Schizophrenien. Nun untersuche das Unternehmen gemeinsam mit der Universität weitere Wirkstoffe des eigenen Portfolios für die Behandlung anderer psychischer Störungen. Im Gegensatz zum potenziellen Schizophrenie-Medikament befinde sich die Entwicklung dieser Wirkstoffe noch in der präklinischen Entwicklung.

Cannaviga

Auf Linkedin teilt Cannaviga mit, dass das Pilotprojekt Weed Care starte. In Basel können die Teilnehmer:innen des ersten Schweizer Pilotprojekts ab nächster Woche Cannabis für den Konsum von Erwachsenen erwerben. Cannaviga habe der Pure Holding AG, dem Anbauer für das Projekt, die Software Cannavigia zur Verfügung gestellt und Weed Care sowie beteiligten Apotheken das Cannabis Dispensary System, eine Ergänzung zur bestehenden Software. Auf diese Weise könnten alle Beteiligten ihre Prozesse dokumentieren, was eine vollständige Transparenz und Nachvollziehbarkeit entlang der gesamten Lieferkette ermögliche. Pia Meyer und Philipp Hagenbach, die das Projekt bei Cannavigia leiten, stehen nach eigenenAngaben derzeit in engem Kontakt mit den Apotheken, um sie auf den Verkaufsstart vorzubereiten.

Hans Söllner x Hanf- der etwas andere Bioladen

Nach Angaben von Hans Söllner (Marihuana- Baam) und hanf.com-Gründer Wenzel Cerveny vereinbaren Hans Söllner und die größte mitteleuropäische Hanf-Einzelhandelskette „Hanf – der etwas andere Bioladen“ eine Zusammenarbeit. Ab Januar 2023 gebe es seine Serie mit Bio-Hanfprodukten in den bundesweit 16 Geschäften von „Hanf – der etwas andere Bioladen“ oder bei www. hanf.com. Hans Söllner: „Wir beginnen mit drei hochwertigen kosmetischen Produkten und zwei verschiedenen CBD-Buds, die aus regionaler Herkunft und Verarbeitung stammen.“ Hanf.com bewege sich im Markt des Wellness-Cannabis. Seine Zielgruppe sehe Cerveny besonders in der Altersgruppe 55plus.

Die Handelskette und der Onlinehandel unter www.hanf.com wird von CWE Trading (Baldham-Vaterstetten) betrieben, einem  Tochterunternehmen der CWE European Holdings, die 2019 in Calgary in der westkanadischen Provinz Alberta gegründet worden ist. Der Börsengang der Muttergesellschaft in Kanada sei laut Jiri Cerveny, Geschäftsführer der CWE Trading, im Jahr 2023 geplant. Das Unternehmen erzielte nach eigenen Angaben 2022 mit 40 Mitarbeitenden einen Umsatz von 3 Mio. kanadischen Dollar (ca. 2 Mio. Euro).

Heyday

Nach eigenen Angaben ergänzt Heyday das Vorstandsteam um Antonia Haufler als neue COO. Vorstand CEO bleibt Stephan Kramer, Tim Hansen verantworte ab sofort als CSO alle Vertriebsaktivitäten. Antonia Haufler habe ihre Position als Bundesgeschäftsführerin der Jungen Union Deutschlands (JU) aufgegeben und sei Anfang Januar zu Heyday gewechselt. Dort verantworte sie unter anderem die Unternehmensorganisation sowie die öffentliche und politische Kommunikation des Pharmaunternehmens. Die 31-jährige Biochemikerin bringe aus ihrer vorherigen Tätigkeit mehrjährige Erfahrung im Bereich der politischen Arbeit in der Bundes- und Landespolitik mit. Stephan Kramer: “Neben ihrer weitgehenden Erfahrung in der Organisation von Prozessen ist Anatonia Haufler auch bestens politisch vernetzt.”

Bildquellen

ähnliche Artikel

Leave a Comment